Fachartikel zum Thema Baumpflege

Baumpflege, da gehört mehr dazu als eine Säge!

Baumpflege ist ein komplexes Arbeitsfeld, zu dem weit mehr gehört, als Gartenarbeit oder einfach Bäume zu fällen. Vielmehr geht es einem professionellen Baumpfleger darum, Bäume möglichst lange gesund und vital und somit am Leben zu halten. Eine Baumfällung ist der letzte Ausweg, wenn andere Baumpflege-Maßnahmen wie fachgerechter Baumschnitt einen Baum nicht mehr retten können. Das zu beurteilen, ist Sache der Baumkontrolleure und eine Frage des Baumrechts.

Um Bäume richtig pflegen zu können, benötigen Baumpfleger neben einer professionellen Baumpflege-Ausbildung – wie zum Beispiel zum Fachagrarwirt Baumpflege – auch die richtige Ausrüstung. Denn oftmals müssen verschiedene Techniken wie das Baumklettern eingesetzt werden, um an die Stellen in der Krone zu gelangen, die geschnitten werden müssen.

Je nach Baum und Ziel der Pflege-Maßnahmen unterscheidet sich auch die Schnitttechnik: Sei es nun Obstbaumschnitt, Erziehungsschnitt oder Baumrückschnitt. Außerdem muss neben dem Naturschutzgesetz auch der richtige Zeitraum für den Schnitt beachtet werden. Wie Sie sehen, ist die Baumpflege vielseitig und sollte vor allem bei größeren, älteren Bäumen den Profis überlassen werden.

Bei uns auf dem Baumpflegeportal finden Sie viele Informationen rund um Baumpflege – von Baum-Krankheiten über Techniken bis hin zur Schnittzeit.

Bonsai aus Waldbäumen selber erziehen

Kunstwerke aus lebenden Bäumen – ein Bonsai lässt sich mit der richtigen Technik einfach erziehen. Dazu eignen sich nicht nur südländische Baumarten, sondern undern auch unsere Waldbäume machen eine gute Figur in der Schale. Probieren Sie es einfach aus!

Hilfe für eine junge Aprikose in der Anwuchsphase

Eine junge Aprikose will einfach nicht wachsen. In der Anwuchsphase spielen unterschiedliche Faktoren eine Rolle und beinflussen das Wachstum des Bäumchens. Neben ausreichend Wasser und Nährstoffen, spielt auch die Gelduld eine wichtige Rolle.

Borkenkäfer an Fichten im Garten

Waldbesitzer und Förster bekommen bei Borkenkäfern an den Fichten in ihren Waldbeständen große Sorgen. Aber auch Fichten im heimischen Garten sind durch die kleinen Käfer bedroht. Vorbeugen ist dabei die einzige Option, den Baum zu schützen.

Buchsbaumzünsler: Ablesen oder Gift? Bekämpfen oder verzichten?

Ist der Buchsbaum zu retten? Der Buchsbaumzünsler droht den gesamten Buchsbaumbestand zu vernichten und damit eine europäische Gartentradition zu beenden. Neben chemischen Mitteln, stehen im eigenem Garten auch schonendere Methoden der Bekämpfung zur Verfügung.

Die giftigen Raupen des Eichenprozessionsspinners

Im Frühsommer sind die Raupen des Eichenprozessionsspinner an Eichen in Parks und Wäldern aktiv und bilden Nester und Prozessionen. Die feinen Haare der Raupen sind eine Gefahr für die Gesundheit. Abstand halten ist der beste Schutz!

Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners

Die Raupen Eichenprozessionsspiner verursachen gesundheitliche Probleme. Eine Bekämpfung mit mechanischen Maßnahmen oder chemischen Mitteln der Nester und Raupen ist daher an öffentlichen Plätzen notwendig.

Der Asiatische Laubholzbock – Baumschädling aus Fernost

Der Asiatische Laubholzbockkäfer ist auch für gesunde Bäume gefährlich. Er ist leicht mit heimischen Arten der Handwerkerböcke zu verwechseln. Im Falle eines Fundes, muss ein Befall sofort gemeldet werden und Gegenmaßnahmen sind zu ergreifen.

Der Holunder – Pflege, Schnitt und Verarbeitung

Der Holunder ist eine Pflanze mit vielen Eigenschaften. Ihre Blüten und Beeren schmecken hervorragend als Sirup oder Marmelade. Auch das Holz hat einiges zu bietne. Es eignet sich gut zum Schnitzen und für die Herstellung von Instrumenten.

Baumpflege und Artenschutz – Management von Archebäumen

Uralte Bäume sind ein wahrer Schatz an Habitatfläche. Die Archebäume beherbergen zahlreiche Tierarten. Unter ihnen auch Urwaldreliktarten, die aus besonders alte und totholzreiche Bäume. Dieses Erbe gilt es durch gute Baumpflege zu schützen!

Spätfrost: Erkennen, Behandeln, Vorbeugen

Das Thema Spätfrost kommt jedes Jahr wieder auf. Auch jetzt sind die Folgen des Spätfrostes überall sichtbar. Erste Hilfe ist da gefragt. Das Schlimmste lässt sich aber schon mit guter Vorbeugung verhindern.