Die Frage:

Wann verpflanzt man am besten (Apfel-)Bäume?

User fragen Baumpfleger

Ich habe einen starkwüchsigen Apfelbaum (Boskoop), der nach drei Standjahren (weitsichtigerweise) noch einmal umgesetzt werden müsste. Meine Frage: Wenn ich ihn im Herbst umsetze, hat er mehr Zeit zum anwachsen als im Frühjahr. Aber der Pflanzschnitt sollte ja sinnvollerweise im Frühjahr erfolgen, was Wuchsstoffe und Wundabschottung beziehungsweise Überwallung betrifft? Und aus Erfahrung ist ein recht später Schnitt beim Boskoop anzuraten. Meine Frage noch einmal konkret: Wann sollte ich den Apfelbaum am besten umpflanzen und schneiden?

Die Antwort:

Verpflanzung im Frühjahr besser als im Herbst

Baumpfleger antworten Usern

Ich bin kein Baumschuler und auch kein Experte im Verpflanzen von Bäumen: Deshalb rufe ich die Experten dazu auf, mich gegebenenfalls zu korrigieren oder andere Meinungen zu äußern. Meine Empfehlung bezüglich Umsetzen von Bäumen wäre das Frühjahr vor dem Blattaustrieb. Es ist richtig: Junge Bäumen pflanzt (und verpflanzt) man auch gerne im Herbst, so dass das erste Wurzelwachstum noch vor dem Winter einsetzen kann.

Einziger Vorteil aus meiner Sicht beim Umpflanzen im Herbst ist der Vorsprung beim Wachstum im Frühjahr. Wenn alles klappt, können solche Bäume früher starten. Das kann für gewerbliche Obstbauern interessant sein, die mit den Bäumen ihr Einkommen erzielen müssen. Wer jedoch diesen Vorsprung nicht benötigt, der ist sicherlich besser beraten, folgendermaßen vorzugehen:

  • Baum im Herbst noch in Ruhe Reservestoffe einlagern lassen
  • Winter abwarten: der Winter ist unberechenbar und für die Natur kein Zuckerschlecken
  • Baum im Frühjahr vor dem Blattaustrieb versetzen
  • Wurzelverlust durch Schnitt der Krone noch vor dem Blattaustrieb ausgleichen

Die Überlebensrate dürfte bei der Verpflanzung im Frühjahr wesentlich höher sein als im Herbst.

Weitere wichtige Faktoren für den Pflanzerfolg

Nur der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, dass sehr viele Faktoren für den Erfolg oder Misserfolg einer Verpflanzung eine Rolle spielen. Wird mit oder ohne Wurzelballen verpflanzt? Sind die Wurzeln für die Verpflanzung vorbereitet? Baumschulen* sorgen dafür, dass die Feinwurzeln nahe am Stamm verbleiben. Wird die Pflanzung optimal durchgeführt? Wird die Pflanze nach der Verpflanzung optimal betreut bzw. versorgt? Ist die Pflanze gesund und vital genug? Wird die Pflanze von Schadfaktoren und Schädlingen verschont? Diese Liste ließe sich noch sehr lange fortführen.

Der Autor: Johannes Bilharz

Ihr Baumpfleger vor Ort hilft Ihnen gern weiter!

Wenn Sie die Hilfe eines Profis vor Ort für die Verpflanzung benötigen, finden Sie Baumpfleger ganz in Ihrer Nähe auf dem Baumpflegeportal.

Unterstütze uns!

Du findest dieser Artikel ist informativ und hilfreich? Dir liegt das Thema Baum und Baumpflege am Herzen und du wünschst dir, dass es mehr Informationen und Artikel wie diesen gibt? Dann hilf uns, dass Baumpflegeportal besser, umfangreicher und bekannter zu machen. Du kannst die Redaktion aktiv bei der täglichen Arbeit über Steady und PayPal unterstützen. Auch kleine Beiträge helfen uns, unsere Arbeit weiter voranzutreiben.

Aktive Baumpfleger haben die Möglichkeit, sich bei uns in die Firmendatenbank einzutragen und über unsere Baumpflegersuche neue Kunden zu finden.

Logo Steady Logo PayPal Logo BBP

Ähnliche Artikel auf dem Baumpflegeportal:

Anzeige
Anzeige
Anzeige
0 Antworten

DEIN KOMMENTAR

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Name*

Website


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.