Großer Strauch mit vielen verwinkelten Ästen in einem Park

Rekordbaum des Jahres

Champion Tree 2017: Brautmyrte in Weinheim

Die Brautmyrte im Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof in Weinheim ist der „Champion Tree des Jahres“ 2017. Gekürt wird der besondere Rekordbaum von der Deutschen Dendrologischen Gesellschaft (DDG) und der Gesellschaft Deutsches Arboretum (GDA). Im Fokus der Aktion stehen alte und starke Bäume. Jedes Jahr am Tag des Baumes würdigen die DDG und GDA einen neuen Rekordbaum.

Größte und älteste Brautmyrte in Deutschland

Der Rekordbaum in Weinheim der in Deutschland eher seltenen Baumart wurde im Jahr 1879 gepflanzt. Seitdem wuchs die mehrstämmige Brautmyrte auf ihre heutigen Ausmaße von sechs Metern Höhe und acht Metern Breite. Der Stammumfang liegt bei 1,12 Metern. Im Vergleich mit anderen Rekordbäumen mögen diese Zahlen überschaubar wirken, doch ist der Baum des Schau- und Sichtungsgartens Hermanshof damit das größte und älteste Exemplar seiner Art in Deutschland.

Mit dem Baum in Weinheim ist eine besondere Geschichte verbunden, die sich durch den Namen der Baumart erahnen lässt. Der Baum ist aus dem Hochzeitskranz der späteren Besitzerin des Gartens gezogen. Im Jahr 1879 heiratet Helene Siegert den Unternehmer Hermann Ernst Freudenberg und kümmert sich nach Erwerb des Gartens sorgsam um den Baum. Bis heute finanziert die Unternehmerfamilie zu großen Teilen den Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof und auch die Brautmyrte erfährt weiterhin eine besondere Pflege.

Fotos: Eike Jablonski

Strauch aus dem Mittelmeerraum

Die Myrte (Myrtus communis) ist ein Strauch aus dem Mittelmeerraum, der ebenfalls unter dem Namen Brautmyrte oder gemeine Myrte bekannt ist. Schon in der Zeit von Griechen und Römern hatte der Strauch eine besondere symbolische Rolle und seine Zweige galten als Zeichen der Jungfräulichkeit. Bräute schmückten sich daher gern mit einem Myrtenkranz. Im 16. Jahrhundert kam der Hochzeitsbrauch auch in Deutschland an und entwickelte sich weiter. So war es später üblich, einen Zweig aus dem Brautkranz in die Erde zu pflanzen. Die grünende Strauch gilt als Symbol für das Glück der Eheleute und wird oft ein Leben lang gepflegt.

Die Brautmyrte ist eine typische Mittelmeerpflanze, aber auch in heimischen Gärten häufig zu finden. Sie ist nicht winterhart und gehört im Winter ins Kalthaus. Im Frühjahr darf Sie nicht zu zeitig ins Freie gestellt werden, da die Blätter sehr frostempfindlich sind. Nach einer kühlen und hellen Lagerung im Winter fühlt sich der Strauch im Frühling an einem wärmeren Ort, zum Beispiel im sonnigen Wintergarten, wohl. Dies trägt auch dazu bei die Blattbildung anzuregen und für einen kräftigen Austrieb zu sorgen. Dann klappt es auch mit ein paar kräftigen Zweigen für den eigenen Brautkranz.

Der Autor: Jan Böhm

„Starke Baumtypen“ im Baumpflegeportal

In unserer Serie stellen wir jeden Monat einen neuen starken Baumtypen vor. Auch Sie können uns Ihre Bilder von einem starken Baumtyp schicken. Senden Sie uns einfach mindestens sechs Bilder und eine kurze Beschreibung des Baums, der Sie am meisten fasziniert hat, an die Redaktion des Baumpflegeportals.

Noch mehr starke Baumtypen

Starke Baumtypen: Platanenallee
Starke Baumtypen: Beeindruckende Solitär-Bäume
Zweig und Blätter eines Ginkgo Baumes
Alte knochige Buche im vernebelten Herbstwald

Ähnliche Artikel auf dem Baumpflegeportal:

Quellen:

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.