Warum verlieren meine Bäume ihre Nadeln?

Die Frage:

Warum verlieren meine Bäume ihre Nadeln?

User fragen Baumpfleger

In meinem Garten stehen drei alte Nadelbäume, die seit zwei Monaten enorme Mengen an Nadeln abwerfen! Die Spuren sind deutlich zu sehen: Die Bäume sind sehr kahl geworden.

Was sind die Gründe für den plötzlichen Nadelverlust meiner Bäume?

Die Antwort:

Abgestorbene Nadeln sind ein unspezifisches Symptom

Baumpfleger antworten Usern

Zur Klärung der von Ihnen gestellten Frage wäre es wichtig, sich vor Ort ein Bild zu machen. Das Baumpflegeportal ist aber keine ausführende Baumpflegefirma. Unsere Beratung muss sich deshalb leider auf ehrenamtliche Informationen beschränken.

Ihr Baumpfleger vor weiß Rat!

Alle Baumpfleger in Ihrer Nähe finden Sie auf Baumpflegeportal.de! Über die Suchfunktion des Baumpflegeportals finden Sie schnell einen qualifizierten Baumpfleger.

Mögliche Ursachen

So viel kann ich Ihnen aber sagen: Abgestorbene Nadeln sind ein sehr unspezifisches Symptom, anhand dessen man in den seltensten Fällen auf die Ursache schließen kann. Besonders nach sehr trockenen Jahren kann es im (Spät-)Sommer bei Koniferen zu natürlichem Nadelfall kommen. Größere Mengen älterer Nadeln werden abgeworfen. Besonders stark tritt das bei Kiefern auf. Dieses Phänomen lässt sich mit dem Laubfall im Herbst bei Laubbäumen vergleichen. Verliert ein Baum unnatürlich viele Nadeln, kann das aus folgenden Gründen passieren:

  • Wasser- oder Nährstoffmangel
  • negative Umwelteinflüsse wie Streusalz, Rauchgase oder Lösungsmittel
  • ungünstige Standortbedingungen wie Staunässe, Trockenheit oder Bodenverdichtung
  • Schäden im Wurzelbereich
  • biotische Schadfaktoren wie Läuse oder Pilzinfektionen
  • Meist kann auch ein Gutachter erst durch Einsenden von Probenmaterial sichere Angaben machen. Wenn dann noch Wechselwirkungen ursächlich sind, wird es kompliziert. Proben können unter anderem auch an das zuständige Landwirtschaftsamt bzw. den zuständigen Pflanzenschutzdienst geschickt werden.

    Der Autor: Johannes Bilharz

Ähnliche Artikel auf dem Baumpflegeportal: