Die Frage:

Eichen vor dem Blattaustrieb schneiden?

User fragen Baumpfleger

Ich bin gewerblicher Baumpfleger und habe im Moment einige konkrete Sorgenfälle: Mehrere Birken und Eichen sind vor einigen Jahren vom Besitzer ihrer Terminale beraubt worden. Inzwischen sind die Bäume wieder stark gewachsen und dem neuem Eigentümer erneut zu breit und mächtig. Die Bäume sind meiner Meinung nach nicht gut beinander (wenig Zuwachs, viel Totholz) und ich möchte sie nicht unbedacht noch mehr schwächen oder in Unruhe bringen (Schosser).

Anzeige

Mein Auftrag ist folgender: Bei der Eiche geht es um eine Verringerung des Kronenvolumens. Ist da jetzt vor dem Austrieb noch eine gute Zeit oder reagiert sie darauf zu heftig? Die Birken sind sehr dicht und sollen etwas kleiner und schlanker werden. Dabei muss ich wohl achtgeben, nicht zu viel zu entfernen. Ich hätte dafür die Zeit vor Ende des Blattaustriebs (kein Bluten, Assimilationsverlust kann ausgeglichen werden und Dickenwachstum [Kallusbildung] setzt ein) gewählt? Sitze ich da einem Trugschluss auf?

Die Antwort:

Schnitt problemlos möglich

Baumpfleger antworten Usern

Die Birke gehört zu den „blutenden“ Baumarten. Wenn möglich, einfach bis nach dem Blattaustrieb mit dem Schnitt warten. Sobald Blätter entwickelt sind, bluten Bäume nach dem Schneiden nicht mehr. Die Eiche kann problemlos vor dem Austrieb geschnitten werden. Immer vorausgesetzt, der Baumpfleger beherrscht sein Handwerk, vermeidet Kappungen und hält sich an die Erkenntnisse einer sauberen Schnittführung auf Astring. Bei Bäumen, die im Wuchs klein gehalten werden sollen, ist die Methodik des „Schlankschnitts“ eine passende Maßnahme. Wird am Ende des Winters vor dem Blattaustrieb geschnitten, ist einerseits der Reservestoffhaushalt nicht sonderlich in Gefahr und des Weiteren ist es bis zum Einsetzen der Vegetationsphase nicht mehr weit, was vorteilhaft ist für eine gute und schnelle Wundreaktion. Ein Teil der Reservestoffe wird zwar durch den Schnitt von Zweigen und Ästen entfernt, weil sie vor dem Blattaustrieb gegen Ende des Winters aus der Wurzel und aus dem Stamm mobilisiert und in die Peripherie zu den Knospen in die Zweige geleitet werden, aber in der Summe ist das meist nicht allzu problematisch.

Der Autor: Johannes Bilharz

Die Beseitigung von Sturmschäden an Bäumen gehört in die Hände von Experten!

Ihr Baum ist nach einen Sturm umgefallen oder in der Krone sind mehrere Äste herausgebrochen? Rufen Sie einen Expert*in und lassen Sie die Schäden sicher und professionell aufarbeiten. Über die Suchfunktion des Baumpflegeportals finden Sie schnell einen qualifizierte*n und erfahrene*n Baumpfleger*in.

Baumpfleger*innen und Baumgutachter*innen helfen Ihnen auch dabei, Schäden an und durch Ihre Bäume vorzubeugen. Fragen Sie am besten rechtzeitig nach.

Unterstütze uns!

Du findest dieser Artikel ist informativ und hilfreich? Dir liegt das Thema Baum und Baumpflege am Herzen und du wünschst dir, dass es mehr Informationen und Artikel wie diesen gibt? Dann hilf uns, dass Baumpflegeportal besser, umfangreicher und bekannter zu machen. Du kannst die Redaktion aktiv bei der täglichen Arbeit über Steady und PayPal unterstützen. Auch kleine Beiträge helfen uns, unsere Arbeit weiter voranzutreiben.

Aktive Baumpfleger haben die Möglichkeit, sich bei uns in die Firmendatenbank einzutragen und über unsere Baumpflegersuche neue Kunden zu finden.

Logo Steady Logo PayPal Logo BBP

Ähnliche Artikel auf dem Baumpflegeportal:

0 Antworten

DEIN KOMMENTAR

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Name*

Website


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.