Markus Zehnder, Friedrich Weller: Streuobstbau

Markus Zehnder, Friedrich Weller

STREUOBSTBAU – OBSTWIESEN ERLEBEN UND ERHALTEN

Immer wenn Dinge im Laufe der Geschichte in Vergessenheit geraten, geht Wissen verloren. Ein gutes Beispiel sind die Streuobstwiesen, die in den letzten Jahrzehnten immer seltener wurden und weniger Pflege erfuhren. Mit der aufkommenden Renaissance des nachhaltigen und ökologischen Streuobstbaus, ist auch das alte Wissen wieder gefragt. Neben dem Wissen der verbliebenen Streuobstbauern sind Bücher der ideale Einstieg für alle, die auf diese traditionelle Weise Obst erzeugen wollen.

Inhalt des Buches

Eines der wenigen Bücher über die Kulturlandschaft und die Bewirtschaftung von Streuobstwiesen ist das von Markus Zehnder und Friedrich Weller geschriebene Buch „Streuobstbau“. Es erläutert die Bedeutung der Streuobstwiese für die Kulturlandschaft und die Erhaltung der Artenvielfalt. Die Autoren geben dem Leser eine Anleitung zur Neuanlage von Streuobstwiesen mit Hinweisen zu Sortenwahl, Schnitt und Pflege sowie Verwertung der Früchte. Das Buch „Streuobstbau“ bietet ebenso Tipps zur Erhaltung und Pflege vorhandener Streuobstlandschaften und welche Produkte sich aus dem heimischen Obst herstellen lassen.

Blick ins Buch
Markus Zehnder, Friedrich Weller: Streuobstbau

Auf fast 200 Seiten erläutern die Autoren in leicht verständlicher Form und dennoch wissenschaftlich fundiert die Hintergründe des Streuobstbaus und geben praktische Hilfen. Zahlreiche Bilder, Tabellen und Infoboxen ergänzen und veranschaulichen die Inhalte des Buches. Für Liebhaber der einzigartigen Streuobstlandschaften gibt es im letzten Kapitel des Buches Informationen zum Urlaub unter Streuobstwiesen. Zahlreiche Adressen, Literaturtipps, Quellen und Internetadressen erlauben es, nach der Lektüre des Buches das eigene Wissen noch weiter zu vertiefen.

Das sagt die Redaktion vom Baumpflegeportal

Nach Jahrzehnten des Dornröschenschlafes erkennen immer mehr Obstfreunde und Naturliebhaber die besondere Bedeutung der Streuobstwiesen für unsere Kulturlandschaft. Damit dieses Kulturgut an vielen Orten weiterhin bestehen kann und auch wieder neu erblüht, ist es wichtig, dass das Wissen darüber in einfacher und kompakter Form für jedermann zur Verfügung steht.

„Streuobstbau“ von Zehnder und Weller ist für Einsteiger, wie auch für aktive Streuobstbauern oder Interessierte ein wunderbares Buch, um mehr über den Erhalt, die Pflege und Geschichte der Streuobstwiesen zu erfahren. Alles was wichtig ist, findet sich in diesem Buch. Und ist das Wissen erst einmal aufgesogen, sollte einer reichen Ernte kaum noch etwas entgegenstehen.

Über die Autoren

Der studierte Gartenbauer Markus Zehnder ist Kreisfachberater für Obst- und Gartenbau am Landratsamt Zollernalbkreis in Balingen. Er engagiert sich in verschiedenen obst- und gartenbaulichen Organisationen für den Streuobstbau und die Pomologie. Er bietet Vorträge und praktischen Schulungen an und organisiert Pflegeeinsätze.

Prof. Friedrich Weller lehrte bis 1993 an der Professur für Landschaftsökologie der Fachhochschule Nürtingen. Seitdem setzt er sich verstärkt für den Erhalt der Streuobstwiesen ein.

Zusammenfassung

  • Titel: „Streuobstbau – Obstwiesen erleben und erhalten“
  • Autoren: Markus Zehnder, Friedrich Weller
  • Ulmer, 3. Ausgabe 2016
  • Gebunde Ausgabe
  • 192 Seiten
  • 137 Abbildungen & 7 Tabellen
  • erhältlich bei Freeworker

Streuobstwiesen auf dem Baumpflegeportal

Die Mistel: Schmarotzer oder Wundermittel?
08.September 2018
Urlaub und Tourismus auf Streuobstwiesen
12.Juli 2018
Biodiversität auf Streuobstwiesen
12.Juni 2018
Markus Zehnder, Friedrich Weller: Streuobstbau
29.Mai 2018
Sortenvielfalt auf Streuobstwiesen
24.Mai 2018
Streuobstwiesen – Herkunft und Geschichte
17.Mai 2018

Ähnliche Artikel auf dem Baumpflegeportal:

0 Antworten

DEIN KOMMENTAR

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Name*

Website


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.