Buchtitel: Dich sah ich wachsen - Was der Großvater noch wusste

Was der Großvater noch über Bäume wusste

Erwin Thoma: Dich sah ich wachsen

Was die Großmutter noch wusste oder der Großvater gesagt hatte – mit Oma und Opa kokettieren viele Ratgeber von Gartentipps bis Küchentricks. Auch Erwin Thoma.

Inahlt des Buches

Das Buch erzählt von den Besonderheiten des Holzes und den uralten Geheimnissen des Waldes. Ein Holzkamin der auch nach 400 Jahren treuer Dienste selbst nicht verbrannte. Geschichten und Geschichte über Stradivaris Geigenbaum, Orchestersäle, zusammenwachsende Fußbodenbretter oder Fichten, in die sich kein Holzwurm bohren mag. Im Buch erfährt der Leser, was das Mysterium Baum ausmacht und welche großartigen Möglichkeiten sich daraus für uns alle eröffnen.

Ernten, bauen und leben wir besser, indem wir die Rhythmen und Kreisläufe der Natur nutzen und uns von den Kräften der Wälder tragen lassen.

Erwin Thoma

Das sagt die Redaktion

Erwin Thoma hat wirklich etwas zu erzählen. Sein Buch erschien erstmals vor 20 Jahren. In neuer Aufmachung berichtet es, über die beeindruckenden und faszinierenden Eigenschaften des Rohstoffes Holz. Hier gilt wirklich, was Großvater noch wusste, war längst vergessen und verdrängt. Holz wurde zum toten Material degradiert. Unterschieden höchstens nach Arten und Brennwerten, ansonsten aber immer beliebig gleich behandelt.

Thoma beschreibt die vielfältigen und unvergleichlichen Eigenschaften des Holzes. Er zeigt, welche vielfältigen Eigenschaften das Holz besitzt und wie man sie nutzen kann. Das setzt aber von Anfang an voraus, Baum und Holz differenziert zu betrachten und zu behandeln. Das beginnt schon bei der Auswahl des Baumes. Setzt sich über die Holzernte, Trocknung und Lagerung bis hin zur Verarbeitung des Holzes fort. Die Leser des Buches erfahren über Einsatzmöglichkeiten, Eigenschaften, Auswahl und Behandlung des Holzes viele praktische und nachvollziehbare Ratschläge. Es ist wirklich wunderlich, wie dieses Wissen in Vergessenheit geraten konnten.

Über den Autor

Erwin Thoma ist Jahrgang 1962 und im Schatten des Großglockners in Österreich aufgewachsen. Schon als Kind wollte der Naturfreund Förster werden. Später sammelte er das Wissen, das ihm Geigenbauer, Holzknechte und Zimmerleute vermittelten. Mit seiner Holzbaufirma errichtete er Häuser aus 100 Prozent Holz. Er ist Autor mehrerer Bücher, die uns in eine Welt mitnehmen, die vielen Fremd geworden ist: Leben mit Wald und Holz.

Zusammenfassung

  • Titel: „Dich sah ich wachsen“
  • Autor: Erwin Thoma
  • Servus bei Benevento Publishing, 2016
  • Klappbroschur
  • 223 Seiten
  • erhältlich bei Freeworker