Arbeitskreis "Baum im Boden"

Praxishandbuch Wurzelraumansprache

Im „Praxishandbuch Wurzelraumansprache“ erfahren Baumfachleute und Baumliebhaber gleichermaßen Wissenswertes über den unterirdischen Teil eines Baumes. Das Buch vermittelt ein praxisnahes Basiswissen zum Wurzelraum. Dieses Handbuch zeigt, wie wichtig gesunde Wurzeln und ein gesundes Erdreich für einen vitalen Baum sind.

Inhalt des Buches

Das „Praxishandbuch Wurzelraumansprache“ des Arbeitskreises „Baum im Boden“ liefert ein praktisches Grundwissen zum Wurzelraum. Die Autoren entführen den Leser auf eine Reise unter die Erde. Was machen Wurzeln, wenn sie zu wenig Platz haben? Wie beeinflusst ein urbaner Standort das Wachstum und was haben Erholungssuchende mit dem Boden zu tun? Auf all diese Fragen erhalten Interessierte Antworten. Die Autoren helfen dem Leser dabei, nicht nur das Sichtbare eines Baumes wahrzunehmen. Sie zeigen, wie wichtig eine ganzheitliche Sicht auf die Pflanze ist. Anschaulich ergänzen die Autoren ihre Erklärungen an vielen Bildern aus der Praxis.

Das sagt die Redaktion vom Baumpflegeportal

Was sich unterhalb der Oberfläche abspielt, ist nicht unerheblich für den Baum. Seine Gesundheit hängt genauso von den nicht offensichtlichen Faktoren ab, wie von den offensichtlichen. Wer sein Wissen über Bäume vertiefen möchte, findet hier die richtigen Anregungen. Zudem zeigt das Buch, mit welchen Problemen Bäume in urbanen Bereichen zu kämpfen haben.

Denn gerade hier ist Boden oft knapp und der Wurzelraum suboptimal. Zahlreiche Fotos machen die Probleme eines Standortes deutlich und helfen, im Arbeitsalltag Problemzonen zu erkennen. In der Stadt liegen die Arbeitsbereiche von Baumverantwortlichen und Bauträgern oft nah beieinander. Eine gute Kommunikation kann nur stattfinden, wenn alle Bereiche zusammenarbeiten. Nur so ist Wurzelschutz beispielsweise bei Grabungen im Wurzelbereich realisierbar. Das „Praxishandbuch Wurzelraumansprache“ gibt allen Sparten von Lesern eine neue Sicht auf die Bedürfnisse der Bäume. Es zeigt die Welt unterhalb von Beton, Wiese oder Wegen, die einem sonst verborgen bleibt.

Anzeige

Über die Autoren

Der Arbeitskreis „Baum im Boden“ ist ein Zusammenschluss von Baum- und Bodensachverständigen. Sie befassen sich intensiv mit vegetations- und bodenkundlichen Aspekten. Jörn Benk, Stefan Artmann, Jürgen Kutscheidt, Michael Müller-Inkmann, Markus Streckenbach und Katharina Weltecke sind die Säulen des Arbeitskreises. Sie geben ihre Erfahrungen aus der Praxis an Interessierte weiter. Ihr Ziel ist es, den wichtigen Faktor Wurzelraum und dessen Beurteilung in den Fokus von Baumexperten und anderen Arbeitsbereichen zu rücken.

Zusammenfassung

  • Titel: „Praxishandbuch Wurzelbaumansprache“
  • Autor: Arbeitskreis Baum im Boden (Jörn Alfons Beck (Dipl.-Ing. agr.), Stefan Artmann (Dipl.-Ing. Maschinenbau), Dr. Jürgen Kutscheidt, Michael Müller-Inkmann (B. Sc. Arboristik und M. Eng. Mangagement im Landschaftsbau), Dr. Markus Streckenbach (Dip.-Biol., Dr. rer. nat.) sowie Dr. Katharina Weltecke (Dipl.-Ing. Forstwirtschaft))
  • Illustrationen:Arbeitskreis Baum im Boden / Jan Fockenbrock
  • 206 Seiten
  • Kartonierte Ausgabe
  • erhältlich bei Freeworker

Unterstütze uns!

Du findest dieser Artikel ist informativ und hilfreich? Dir liegt das Thema Baum und Baumpflege am Herzen und du wünschst dir, dass es mehr Informationen und Artikel wie diesen gibt? Dann hilf uns, dass Baumpflegeportal besser, umfangreicher und bekannter zu machen. Du kannst die Redaktion aktiv bei der täglichen Arbeit über Steady und PayPal unterstützen. Auch kleine Beiträge helfen uns, unsere Arbeit weiter voranzutreiben.

Aktive Baumpfleger haben die Möglichkeit, sich bei uns in die Firmendatenbank einzutragen und über unsere Baumpflegersuche neue Kunden zu finden.

Logo Steady Logo PayPal Logo BBP

Ähnliche Artikel auf dem Baumpflegeportal:

Anzeige
Anzeige
Anzeige
0 Antworten

DEIN KOMMENTAR

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Name*

Website


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.