Weiterbildungsmöglichkeiten zum Baumpfleger

Baumpflegeportal "Ihre Fragen: Die Frage"

Die Frage

Ich habe eine Frage zu Weiterbildungsmöglichkeiten zum Baumpfleger, Baumkletterer und ähnlichem: Gibt es in Deutschland oder Österreich die Möglichkeit, freiberuflich als Holzfäller, Baumpfleger oder ähnliches saisonal oder wochenweise zu arbeiten – quasi nebenberuflich? Ich suche dabei nicht nach einer zwei- bis dreijährigen Ausbildung, sondern nach einer kleineren, modulweise angelegten Fortbildung, die es mir ermöglicht, mit kleiner Zugangsbarriere zu arbeiten.

Mein beruflicher Hintergrund ist derzeit etwas ferner. Allerdings habe ich vor einigen Jahren Holzbildhauerei gelernt. Im Zuge dessen habe ich einen Motorsägenschein gemacht, inklusive Kurs zum Baumfällen (allerdings nur um circa eine Woche). Ich hoffe, Sie können mir weiterhelfen. Vielen Dank!

Baumpflegeportal "Ihre Fragen: Die Antwort"

Die Antwort

In der Baumpflege ist es häufig der Fall, dass ein Kletterer als Subunternehmer auf Baustellen von Arbeitsgemeinschaften oder Firmen mitarbeitet. Voraussetzung für das gewerbliche Klettern in der Baumpflege ist mindestens der SKT A Schein. Mit einer Motorsägenfachkunde (AS Baum I oder vergleichbare, fünftägige Ausbildung mit theoretischer und praktischer Prüfung) können Sie dann den SKT B Schein machen. Dazu kommt die Anforderung von 300 Kletterstunden, die Sie als „Erfahrung“ auflisten müssen. Mit dem B-Schein dürfen Sie dann auch die Motorsäge in der SKT (Seilklettertechnik, Baumklettern) gewerblich einsetzen.

Für das theoretische Wissen dient aus unserem Kursprogramm der FLL-Zertifizierte Baumkontrolleur, European Tree Worker und European Tree Technician. Zusätzlich lohnt sich auch die Weiterbildung durch unsere Zusatzkurse Rigging, PSA Sachkunde oder Fachkunde zur Absicherung einer Baustelle. Das genaue Programm, Voraussetzungen und Termine finden Sie auf unserer Homepage oder im aktuellen Kletterblatt – Kurszeitschrift Münchner Baumkletterschule.

Für die Recherche nach Fachfirmen oder Arbeitspartnern, die Sie kontaktieren können, empfehle ich Ihnen das Baumpflegeportal. Geben Sie einfach in der Suche Ihre Postleitzahl ein und schon werden Ihnen Fachfirmen und Baumpfleger in Ihrer Nähe aufgelistet.

 

Der Autor: Merlin Fuchs, Münchner Baumkletterschule