Die Frage:

GROSSER AST AN KUGELROBINIE AUSGEBROCHEN

User fragen Baumpfleger

Bei dem Unwetter am Wochenende ist ein Hauptast unserer Kugelrobinie abgebrochen. Es ist ein 40 mal 15 Zentimeter großer Schaden, der bis in das Kernholz hinein reicht, entstanden. Wie und womit behandle ich diesen Schaden?

Die Antwort:

KEINE GROSSE GEFAHR DURCH DIE KUGELROBINIE

Baumpfleger antworten Usern

Wenn ich die Baumgröße auf dem Bild richtig einschätze, stellt diese Robinie sicherlich keine große Gefahr dar – sofern man den Baum durch regelmäßige Schnittmaßnahmen weiterhin klein hält. Ein Umfallen des Baums oder weitere Astausbrüche dürften kaum Fremd-Schaden hinterlassen. Wenn Sie den Baum noch eine Weile erhalten wollen, können Sie versuchen, im Frühjahr, nach der Einlagerung von Reservestoffen im Herbst und nach dem Winter, die verbliebene Baumkrone vor dem Blattaustrieb durch vereinzelte Astentnahmen und Einkürzungen stark zu verkleinern. So halten Sie die Gesamtastlast der Äste und der Krone klein. Jährlicher Schnitt wäre in diesem Fall definitiv anzuraten. Allerdings verursacht der vorhandene Schaden eine Fäule, die dem Baum immer stärker zusetzen wird, was aufgrund der zentralen Lage am Stammkopf absolut ungünstig ist.

Am besten neue Robinie pflanzen

Die Robinie ist eine Pionierbaumart und hat im Vergleich zu anderen Baumarten keine große Lebenserwartung (im Schnitt nur 40 bis 80 Jahre, im städtischen Raum sogar eher unter 60 Jahren). Deshalb meine Empfehlung: Neupflanzung

Der Autor: Johannes Bilharz

Ihr Baumpfleger vor Ort hilft Ihnen gern weiter!

Alle Baumpfleger in Ihrer Nähe finden Sie auf Baumpflegeportal.de! Über die Suchfunktion des Baumpflegeportals finden Sie schnell einen qualifizierten Baumpfleger.

Ähnliche Artikel auf dem Baumpflegeportal: