Baumklettern barrierefrei? Die Baumplattform macht’s möglich

BaumplattformNicht nur professionelle Baumkletterer klettern von Berufs wegen gerne auf Bäume. Auch bei Kindern ist das ein beliebtes Freizeitvergnügen. Und wenn es nicht der Apfelbaum im eigenen Garten, sondern ein richtig hoher Baum im Wald ist, ist die Begeisterung groß. Passiert das unter geschulter Aufsicht und mit entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen, haben die Eltern meist ebenfalls nichts gegen diesen Spaß einzuwenden. Doch für manche Kinder ist Baumklettern ein weit entfernter Traum. Aufgrund körperlicher oder geistiger Herausforderungen ist es ihnen unmöglich, auf einen Baum hinauf zu krachseln. Oder vielleicht doch nicht? Die Baumplattform ist ein innovatives Projekt, das einen inklusiven Ansatz verfolgt und barrierefreies Baumklettern möglich macht.

Die Baumplattform

Mit Rollstuhl im Baum„Natur pur mit Perspektivenwechsel“ lautet das Motto: Die Baumplattform ist ein innovatives und in Deutschland einzigartiges Projekt für inklusive Gruppen. Denn egal, ob mit Rollstuhl oder ohne: Gemeinsam im Team erklimmt man die Plattform hoch oben im Baum. Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 25 Jahren erleben die Natur aus einer neuen Perspektive, um ökologische Zusammenhänge besser zu verstehen und die eigenen Stärken kennenzulernen. Sie haben die Möglichkeit, sich neuen und ungewohnten Aufgaben zu stellen. Ziel ist es, Begeisterung für die Natur zu entfachen.

Durch großen, ehrenamtlichen Einsatz von Mitgliedern und Freunden der Outdoorschule Süd konnte die Baumplattform fertiggestellt werden. Sie ist von einem Gutachter auf Herz und Nieren geprüft und abgenommen worden. Die Trainer sind entsprechend geschult und haben mehrfach diverse Rettungsszenarien eingeübt und perfektioniert. Die Baumplattform ist also bereit für die ersten BesucherInnen. Vorrang bei der Buchung haben inklusive Gruppen, die Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund, Verhaltensoriginalitäten, körperlichen oder geistigen Herausforderungen die Möglichkeit geben, auf eine spannende und attraktive Weise den Wald und die Natur zu erleben.

Aktuelle Aktion vom 26. bis 28. September ’14: Wald erleben mit Perspektivenwechsel

Flyer „Wald erleben mit Perspektivenwechsel“„Wald erleben mit Perspektivenwechsel“ bietet den TeilnehmerInnen – egal ob mit körperlichen / geistigen Herausforderungen oder ohne – die Möglichkeit, bei einer abenteuerlichen Aktion im Wald die eigenen Grenzen zu erfahren und die Herausforderung der Baumplattform-Eroberung im Team gemeinsam zu meistern. Zudem stehen Schnitzen sowie im Wald kochen und übernachten auf dem Programm. Diese Aktion wird gefördert durch die Aktion Mensch. Noch besteht die Möglichkeit für Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren, sich für diese Aktion mit und auf der Baumplattform vom 26. bis 28. September 2014 anzumelden! Auf dem Flyer (PDF) finden Sie weitere Informationen zur Aktion.

Die Baumplattform ist ein Projekt der Outdoorschule Süd e.V. in Kooperation mit dem Felsele Erlebniswald, der Städtischen Forstverwaltung Titisee-Neustadt und der Lebenshilfe Südschwarzwald. Sie befindet sich im Felsele Erlebniswald. 2013 wurde das Projekt von startsocial mit einem Beratungsstipendium unterstützt.

Die Autorin: Judith Ehrlacher (Outdoorschule Süd e. V.)