Totholzhecke

erstellt am: 03.01.2013 | Kategorie: Baum-Tipp

Bei der Baum- und Strauchpflege fällt viel Schnittgut an. Und was soll man damit anstellen?Ab in den Häcksler oder auf den Grünschnittplatz! Nein, es geht auch anders. Mit dem Schnittgut, das bei der Baumpflege anfällt, kann man gut eine Totholzhecke bauen: Strauch- und Baumschnitt als Schutzraum für Tier und Mensch. In der aktuellen Ausgabe (Januar/Februar 2013) des Magazins LandLust wird die Totholz- oder Benjeshecke beschrieben, in der Baum- und Strauchschnittgut verarbeitet werden kann. Diese Hecken bieten Heckenbrütern, Igeln, Fröschen, Kröten und vielen Insekten Schutz – Oder Ihnen einen guten Sicht- und Windschutz. Lesen Sie doch auch einmal in den Artikel hinein!

Renate Tegtmeyer, beratend Dr. Christa Huchzermeyer: Die Totholzhecke. Strauchschnitt als Schutzraum für Tier und Mensch. In: LandLust, Januar/Februar 2013, S. 24f